über uns

thomas dirr hatte claudia kocian gehört. ihre stimme ging ihm durch den kopf.

musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist (victor hugo)

seit vielen jahren lebte er das motto „ohne bass kein spass“ und anläßlich einer anfrage für eine vernissage fragt er 2011 bei ihr an, ob sie interesse an einem innovativen projekt hätte. ja, hatte sie. dinge zu erforschen ist ja ihr job! und schließlich wußte sie: „ohne claudi keine gaudi„.

2012 gab es vereinzelte auftritte, die alle mit viel positiver resonanz verbunden waren. erst recht, als deep’n’high eigene songs präsentierte.

2013 im januar wagte sich das duo deep’n’high zum ersten mal an ein abendfüllendes konzert. und dann ging es richtig los: weitere anfragen, live-auftritt im swr-fernsehen und verhandlungen mit labels.

2014 im februar wurde ein plattenvertrag mit bellaphon records geschlossen. am 26. september 2014 wurde die debüt-cd „sofa songs“ bei bellaphon veröffentlicht.

und seither wurde viel über die beiden geschrieben.